Vereinsgeschichte

16. September 1950

26 Luftsportbegeisterte gründen den Luftsportverein Dachau.

23. September 1950

Der Verein wird in Aero-Club Dachau (ACD) umbenannt.

Oktober 1950

Der Bau des ersten Segelflugzeugs beginnt.

9. Mai 1951

Der Aero-Club Dachau e.V. wird in das Vereinsregister Dachau aufgenommen.

August 1951

Dachauer Segelflieger starten beim Rhöntreffen auf der Wasserkuppe.

1952

Erste Flüge des Clubs auf der Fröttmaninger Heide.

Erwerb des doppelsitzigen Segelflugzeugs MÜ 13E im Rohbau vom Dachauer Flugzeugbau Scheibe.

1953

Der Club wechselt auf das Gelände am Kräutergarten.

1955

Start auf dem Fluggelände Rothschwaige mit drei Flugzeugen.

25. Juni 1969

Anschaffung des ersten Motorseglers SF 25 mit dem Kennzeichen D-KECC.

Herbst 1973

Errichtung der ersten Flugzeughalle in der Rothschwaige.

30. September 1979

Der Platz muß wegen Neubau der B471 aufgegeben werden.

1980

Nach Verlust des Fluggeländes Rothschwaige betreibt der damalige erste Vorsitzende Erich Haufe die intensive Suche nach einer künftigen Sportstätte für den Club. Einen neuen Flugplatz am Rande Münchens zu erschließen, stellt sich als nicht realisierbar heraus.

6. November 1981

Die Firma Scheibe Flugzeugbau GmbH ermöglicht dem Aero-Club Dachau e.V. auf dem Fluggelände Dachau-Gröbenried ein neues Zuhause.
Voraussetzung war das Einverständnis der umliegenden Gemeinden, der Behörden für Luftfahrt und Flugsicherung sowie der Luftwaffe in Fürstenfeldbruck.

Mit der Erweiterung des Platzes durch eine parallele Start- und Landebahn entsteht die Sportstätte Dachau-Gröbenried.

17. August 1982

Der Kaufvertrag über 4050 m² Ackerland ermöglicht es dem Club, eine Flugzeughalle mit Vereinsheim zu planen.

22. Juli 1983

Nach großen Anstrengungen des gesamten Vorstands wird mit dem Bau der Flugzeughalle begonnen. Durch die intensive Mithilfe der Vereinsmitglieder kann die Halle in kürzester Zeit fertiggestellt werden.

1984

Der Segelflugbetrieb in Dachau-Gröbenried wird aufgenommen.

Es beginnen die Arbeiten für das anschließende Clubheim, bestehend aus Wirtschafts-, Werkstatt-, Versorgungs- und Sanitärräumen.

15. Juni 1985

Richtfest des zweiten Bauabschnitts Werkstatt und Clubraum

14. Juni 1986

Feierliche Einweihung der gesamten Sportstätte des Aero-Club Dachau e.V. in Dachau-Gröbenried.

Juni 1988

Spatzentreffen: Oldtimer-Segelflugzeuge an ihrer Geburtsstätte

August 1989

Falkentreffen unter dem Motto "100 Jahre Luftfahrt in Bayern"
Auslöser des seitdem jährlich stattfindenden Flugplatzfestes

14. September 1990

Festveranstaltung 40 Jahre Aero-Club Dachau e.V. im Ziegler Bräu in Dachau

21. Juli 1996

Taufe des doppelsitzen GFK-Leistungssegelflugzeuges Duo Discus anläßlich des Flugplatzfestes


1.1.2006
Quelle: Broschüre 50 Jahre Aero-Club Dachau e.V.
Thorsten Ulbricht